THANKFUL INVESTOR
Menschen mit Möglichkeiten helfen Menschen in Not

Folgende Projekte wurden bisher mit "dankbaren Aktionären" verwirklicht:

Die vollständigen Berichte können Sie als PDF herunterladen und lesen.
Text- und Bildnachweise der Seite „Projekte“: DESWOS (Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- und Siedlungswesen e.V.)

 

 

Bau eines Ausbildungszentrums für Straßenmädchen in Kibamba

Mit den Spenden aus der Aktion im Ariva-Hypoport-Thread finden die ersten 50 jungen Frauen im Ort Kibamba in Tansania ein Zuhause und eine bessere Zukunft! Die Hypoport AG und die Dr. Klein & Co. AG gemeinsam haben den Aufbau eines Ausbildungszentrums für Straßenmädchen in Kibamba gefördert. Dort werden die jungen Mädchen zur Bürofachkraft, Schneiderin, Friseurin und im Catering-Bereich ausgebildet.

Für die abschließende Ausstattung des Ausbildungszentrums beispielsweise mit Nähmaschinen, Drehstromgenerator und Trinkwasserversorgung brauchte die DESWOS noch Spenden. AngelaF. rief im Ariva-Hypoport Thread zu Spenden für das Projekt auf.



 

Ein Stadtbus "macht Schule"

Mit den Spenden der „Dankbaren Aktionäre“ des Ariva-Forums starten die ersten 60 jungen Frauen und Männer in Dar-es-Salaam in eine bessere Zukunft! Dafür sagen sie Ihnen herzlichen Dank! Sie haben es möglich gemacht, dass unsere Partnerorganisation DMI in Dar-es-Salaam in Tansania das Ausbildungsprogramm WINGS mit Schwung begonnen konnte. Dazu hat die DMI einen Stadtomnibus gekauft und umfangreich umgerüstet: Elektrik und klappbares Mobiliar wurde eingebaut, audiovisuelle Medien installiert. Heute bietet der Bus 60 mobile Ausbildungsplätze für Mädchen und Jungen und fährt besonders benachteiligte Stadtteile Dar-es-Salaams an. Vor wenigen Wochen sind die ersten zwei Kurse zu Ende gegangen. 56 Jugendliche haben jetzt ihre viermonatige Ausbildung und ein zweiwöchiges Praktikum erfolgreich beendet.


Bessere Lern- und Lebensbedingungen für 600 Schulkinder

Dank der Spenden aus Deutschland, darunter 23.588 € aus der Matchingaktion der Gruppe „Dankbare Aktionäre“ konnten die DESWOS und ihre lokale Partnerorganisation COBURWAS International Youth Organization to Transform Africa (CIYOTA) umfangreiche Renovierungsmaßnahmen und Neubauten durchführen. Ende 2018 waren alle Baumaßnahmen erfolgreich abgeschlossen. Gerhard Müller war beeindruckt von den Aktivitäten, die CIYOTA mit Hilfe der Spenden aus Deutschland umgesetzt hat. Alle zehn Klassenräume sind nun renoviert, ein neuer Lernraum für die Schülerinnen und Schüler wurde errichtet, sechs weitere Toiletten und eine Küche sind gebaut und auch die Lehrer verfügen über Büroräume. In der neuen Küche wird jeden Tag eine warme Mahlzeit für 600 Kinder gekocht. Für die meisten Kinder sogar die einzige richtige Mahlzeit des Tages.

PROJEKT 3
Projekt_3_Schule_Uganda.pdf (937.93KB)
PROJEKT 3
Projekt_3_Schule_Uganda.pdf (937.93KB)


Matching-Akti(e)on 300

Wieder eine neue Initiative der „Dankbaren Aktionäre“: Kaum hat die Hypoport-Aktie den Kurswert von 300 Euro pro Stück erreicht, initiierte der engagierte Hypoport-Aktionär mit dem Pseudonym AngelaF. eine neue Matching-Aktion! Schon als der Kurswert sich am Samstag, dem 6.12.2019 der 300 Euro-Marke näherte, kündigte AngelaF. im Ariva-Onlineforum die Matching-Aktion Akti(e)on 300 für die Dauer einer Woche, vom 09.12 bis 16.12.2019, an: Sobald die innerhalb einer Woche eingegangenen Einzelspenden insgesamt 10.000 Euro betrügen, würde die Matching-Summe von 25.000 Euro ausgelöst, verkündete AngelaF. Davon stelle der anonyme Investor 20.000 Euro zur Verfügung, der auch bei den vergangenen Matching-Aktionen aktiv war.

Projekt 4: Schulbau in Südsudan




Matching-Akti(e)on 500 ist „Ein Segen für die Kinder…“

Die Spenden aus der jüngsten Spendenaktion „Akti(e)on 500!“ schaffen deutlich bessere Lernbedingungen für die 300 Schulkinder der Andrés-Castro-Schule in Nicaragua. Dank dieser Unterstützung konnten die Bauarbeiten und die Sanierungsarbeiten an der Andrés-Castro-Schule in Santa Cruz im November 2020 beginnen. Das Verwaltungsteam und die Lehrkräfte freuen sich, dass sie einen Raum für Besprechungen und ein Lager für Lehrmaterial und Hygieneartikel erhalten. Die Kinder freuen sich besonders auf den neu gestalteten Schulhof mit einem Basketballkorb und einem Fußballtor sowie weiteren Spielgeräten für die Kleinsten. Denn das „A und O“ für eine Zukunft ohne Armut ist der Zugang zu Bildung.

  Projekt 5


Tolle Neuigkeiten aus dem DESWOS-Projektort Santa Cruz in Nicaragua: Die Bauarbeiten in der Andrés-Castro-Dorfschule sind abgeschlossen. Die frisch gestrichenen Gebäude wurden am 2. Juni mit einem großen Fest eingeweiht. Wie sehr sich die Menschen über die sanierten und neu errichteten Räume, die Toiletten und über den Schulhof mit Spielgeräten freuen, beschreiben ein Lehrer, eine Mutter und natürlich einer der Schüler in diesem Video.

Zur Feier des Tages durften die Kinder eine Piñata schlagen, eine traditionelle Figur aus Pappmaché, die für alle Kinder mit Süßigkeiten gefüllt ist.

„Muchas gracias“ – diesen Dank der Schulkinder an alle Spenderinnen und Spender in Deutschland geben wir sehr gerne weiter!



Hier ist noch viel Platz für weitere Projekte ...